Das ist doch das Mädel vom Coherent Cover?

Unzählige Mails erreichten mich im letzten Jahr. Alle mit der erbosten Frage: Hat da jemand dein Cover geklaut???

Ich war sehr angetan von eurem Einsatz und bin mehr als erstaunt, dass die Frage nicht wie folgt formuliert wurde: Hast du etwa ein Cover geklaut???

Allmählich habe ich allerdings schon ganz wunde Finger vom Beantworten dieser Frage, daher dachte ich, es wird Zeit für einen allgemeinen Blogpost.

Wer meine Bücher und mich kennt, weiß, dass ich meine Buchcover alle selbst gestalte. Oftmals verwendet man in der Bildkomposition auch sogenannte Stock-Fotos. Das sind Bilder, die von Fotografen erstellt und kostenpflichtig auf Seiten wie z.B. fotolia.com verfügbar gemacht werden.

Bei der Nachtsonne Trilogie bin ich weitestgehend ohne diese kostenpflichtige Ergänzung ausgekommen. Lediglich auf dem Cover des letzten Bands findet sich ein futuristisches Raumschiff, welches ich “gekauft” habe.

Bei Coherent wollte ich aber gerne einen echten Menschen auf dem Titel sehen, also habe ich mich umgesehen. Es war gar nicht so einfach ein Mädel zu finden, welches meiner Vorstellung von Sophie (weibliche Protagonistin) entspricht. Als ich dann aber schließlich auf die Arbeiten eines russischen Fotografen gestoßen bin, hat mich eines seiner Models praktisch umgehauen.

 

auswahl

 

Noch während der Suche fiel mir auf, dass ich diese Dame von irgendwoher kenne. Ich durchforstete also ein paar Buchshops und tatsächlich: Sie prangte in verschiedenen Versionen auf mindestens drei Buchdeckeln in den Amazon Top 300.

Hier musste ich eine Entscheidung treffen. Störte es mich, dass dieses Model bereits auf mehreren Büchern zu sehen war, oder war das vielleicht sogar ein gutes Zeichen? Ich beschloss, dass Letzteres der Fall sei und machte ich an das Design.

In Kombination mit anderen Bildelementen wurde aus dem hübschen, dunkelblonden Model meine rothaarige Sophie. Ich bin auch heute noch sehr zufrieden mit dem Ergebnis und denke, euch geht es ebenso. Ich erhalte großen Zuspruch für das Cover und glaube, mit ihr die richtige Wahl getroffen zu haben.

Coherent Cover

Im vergangenen Jahr hat sich mein Blick für genau dieses Mädchen geschärft. Ich stieß bei praktisch jedem Besuch einer Buchhandlung auf sie und einmal sogar bei C&A auf einem Shirt!!! Haha. Hätte ich mir eigentlich kaufen müssen aber mein Freund beharrte darauf, dass sie es nicht sei und so schossen wir ein Foto und glichen es zuhause mit den Stockdaten ab. Natürlich war sie es. Ich kenne doch meine Sophie!

Um euch das Ausmaß meiner Entdeckungen aufzuzeigen, folgen nun ein paar Fotos von Büchern, auf denen sich “mein” Model wiederfindet. Das sind nur die, die ich zufällig entdeckt habe. Es gibt sicher noch mehr.

 

 

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema. Wie schon erwähnt ist das Bild des Mädchens frei verkäuflich und jeder darf sie gegen Bezahlung verwenden. Somit bleibt es nicht aus, dass die junge Dame wieder und wieder auf anderen Buchcovern auftaucht. Insbesondere die Tatsache, dass viele der großen Verlage sie verwenden, sehe ich als gutes Zeichen und es stört mich überhaupt nicht. Jedes Cover ist anders. Keines ähnelt dem anderen und gerade unsere Coherent-Sophie mit ihren roten Haaren und technisch anmutenden “Accessoires” hat ihren ganz eigenen Look 😀

Ihr könnt euch also beruhigt zurücklehnen und braucht keine Angst zu haben, dass mich jemand nachgemacht oder gar beklaut hat. Auch ist es andersherum nicht der Fall. Der russische Fotograf hat einfach ein paar perfekte Fotos für Jugendbuchtitel geschossen!

Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen und freue mich, dass ihr für mich die Augen offen haltet!

Laura

 

 

 

Du magst vielleicht auch