Schreiben extrem // #6

Schreiben extrem 2015

Brrrrrrrrrr! Zum ersten Mal ist es heute richtig kalt hier. Allerdings ist es auch noch sehr früh. Selbst ohne Eichhörnchen bin ich um 7:00 Uhr aufgewacht und obwohl für den Tag strahlender Sonnenschein angesagt ist, zittere ich auf der Veranda. Aber das kann mich nicht schrecken. Die geniale Rezi zum dritten Nachtsonne-Band, die mich heute Morgen erreicht hat, sorgt für inneres Feuer!

Ansonsten geht alles seinen Gang. Gestern haben Großmutter Newman und ich Maiskolben gegrillt und heute soll es Krabben geben. Natürlich selbstgepult, versteht sich. Meine Nägel sollte ich mir also doch lieber erst morgen lackieren ;).

Im neuen Buch habe ich mich bis Kapitel 27 vorgearbeitet, was inzwischen etwa 62.000 Wörter sein dürften. Wahnsinn! Es macht solchen Spaß!

Heute soll ich auf’s Schuppendach steigen und dort ordentlich Fegen. Mit meiner Höhenangst könnte das zur Mutprobe werden. Aber was muss, das muss. Und dann sind die Testleser von #ADIP nun inzwischen fast alle durch. Ich habe mir in den letzten vier Tagen Zivilisation eine riesige Übersicht gebastelt und werde alle Anmerkungen nun einarbeiten müssen. Das wird … dauern. Die Testlese war dieses Mal sehr ergiebig, was auf ein qualitatives Ergebnis hoffen lässt. Der geplante Veröffentlichungstermin ist das Wochenende des 3. Oktober. Bis dahin sollte auch das Korrektorat durch sein.

Du magst vielleicht auch