Schreiben extrem // Tag 10

Tag 10

Ich bin zurück!

Nach einer Woche in den heimischen Landen und drei Tagen in Lübeck hat die Natur mich wieder. Was habe ich inzwischen geschafft?

Ja, ich war nicht untätig. Das Cover für den dritten Teil der NACHTSONNE Chroniken sowie der Titel sind endlich fertig! Also werft einen Blick auf “Im Zeichen der Zukunft” 😀

NACHTSONNE Im Zeichen der Zukunft

 

Und dann habe ich natürlich auch mit der Erstellung des neuen Trailers begonnen. Diesen könnt ihr dann ab Mitte August bewundern.

Was noch? Das Wichtigste: Der Inhalt. Ich habe inzwischen alle Kapitel beisammen und bin seit zwei  Tagen an der finalen Überarbeitung. Das ist nicht einfach. Einerseits möchte ich schnell fertig werden und mein Werk in Händen halten, andererseits habe ich Angst vor dem Ende. Ihr kennt es sicher auch, wenn man ein Buch liest, fiebert man dem Ende entgegen, will aber gleichzeitig, dass es nie aufhört. Genauso geht es mir im Moment. Fiese Mischung!

Ansonsten habe ich mit den üblichen Pannen zu kämpfen. Mein geübter Griff in die Kulturtasche förderte heute morgen keine Heuschnupfentabletten ans Licht. Dabei erinnere ich mich genau, wie ich sie in Bremen in der Hand hatte und war mir auch absolut sicher, dass sie ins Gepäch gewandert sind!

Kennt jemand das? Diesen Placebo-Angst-Effekt? Man weiß, dass es nicht das Ende der Welt ist. Gut … die Panik verstärkt sich natürlich ein wenig, weil Sonntag ist und man keine Ahnung hat, ob es in der Wildnis eine Apotheke gibt, die gewillt ist ihre Türen zu öffnen aber da wäre ja noch Montag. Eine greifbare Rettung also. Trotzdem nagen Ängste an mir. Ein ganzer Tag ohne mein Mittelchen?? Nicht gut. Nicht gut …

Und was ich noch vergessen habe: Die Kindle Leseleuchte. Ein unverzichtbares Utensil, wenn man nicht plant, nachts das Holzhäuschen abzufackeln! Echt mies! Wie konnte das nur geschehen?

Lesestoff habe ich mir auch wieder reichlich mitgenommen. Natürlich finden sich wieder ein paar Dystopien darunter aber auch Fantasy ist vertreten.

Zuletzt habe ich “Silo” gelesen und war begeistert! Irgendwer verglich meine NACHTSONNE kürzlich damit, wobei mein Werk deutlich schlechter abschnitt und sogar ein leiser Vorwurf zwischen den Zeilen schwang, ich hätte abgekupfert. Klar, dass ich es also mal lesen musste, um mir selbst ein Bild zu machen.

Da ich das Werk vorher nicht kannte, kann man sich zumindest schon mal sicher sein, dass ich nicht geklaut habe aber es stimmt, ein paar Paralellen gibt es. Trotzdem würde ich die beiden Bücher nicht als vergleichbar bezeichnen. In “Silo” liegt der Fokus sehr stark auf dem Leben unter der Erde und der Entwicklung innerhalb der Gemeinschaft der Bewohner. NACHTSONNE hingegen, geht mit seinen Genre-untypischen Elementen einen ganz anderen Weg und so würde ich behaupten, dass hier zwei Menschen einen ähnlichen Ansatz hatten, sich aber verschiedene Welten geschaffen haben 🙂

So oder so: Ich habe das Buch geliebt und vergebe fünf Sterne für diese ausgefeilte Handlung und die tollen Charaktere!

Was ist noch passiert? Ach ja! Das große Kindle Gewinnspiel ist vorbei und die glückliche Gewinnerin hat ihren nagelneuen Kindle Paperwhite erhalten. Noch einmal einen herzlichen Glückwunsch! 😀

Für die NACHTSONNE ging es während der Aktion hinauf auf Platz 330 des Kindle Amazon Rankings und ich bin darüber natürlich sehr glücklich. Vielleicht knacken wir beim nächsten Mal ja die 100? Wer weiß.

Da ich mich dieses Mal stärker auf die Arbeit am Buch konzentieren möchte, werde ich nicht jeden Tag bloggen aber für ein paar Zeilen wird die Zeit sicher reichen 😉

Für heute Positiv:

  1. Wenn einem in der Natur etwas runterfällt, scheppert es nicht. Gras ist ein idealer Bodenbelag
  2. Dorfkirchenglocken, die über die Felder bis zu mir klingen

Negativ:

  1. Heuschnupfen
  2. Riesige Monster-Libellen!

Gruß und Kuss,
Laura aus dem Exil 😀

 

[jumbotron]

Lust auf mehr?

Hier geht es zur kompletten Artikelserie “Schreiben extrem 2014”!

[/jumbotron]

 

 

Du magst vielleicht auch